Menü
  • "Ich habe mir meinen Lebenstraum verwirklicht!"

    "Ich habe mir meinen Lebenstraum verwirklicht!"

    Viktorianische Gewächshäuser

  • "Unser absoluter Lieblingsplatz"

    "Unser absoluter Lieblingsplatz"

    Exklusive Wintergärten

  • "Bei jedem Wetter genießen unsere Gäste das angenehme Ambiente"

    "Bei jedem Wetter genießen unsere Gäste das angenehme Ambiente"

    Gastronomie und Freizeit

  • "Die Einsatzmöglichkeiten sind schier unendlich!"

    "Die Einsatzmöglichkeiten sind schier unendlich!"

    Gewerbebauten

  • "Ihr zuverlässiger Partner für die Umsetzung Ihres Projektes"

    "Ihr zuverlässiger Partner für die Umsetzung Ihres Projektes"

    Gartencenter und Gewächshäuser

  • "Unsere Stromversorgung nehmen wir selbst in die Hand"

    "Unsere Stromversorgung nehmen wir selbst in die Hand"

    Energiekonzepte von GlasMetall

Eine Perle der Wirtschaft

23.08.2016

GlasMetall: Das vor 20 Jahren gegründete Sielhorster Unternehmen hat sich bundesweit einen guten Ruf erarbeitet. Gefertigt werden auch besondere Gewächshäuser   Von Joern Spreen-Ledebur

GlasMetall in der Neuen Westfälischen vom 23.08.2016

GlasMetall in der Neuen Westfälischen vom 23.08.2016

Die Stadt Rahden ist Heimat vieler Unternehmen und Betriebe. Dazu zählen Unternehmen mit langer Tradition wie Kolbus, aber auch weitere Perlen der Wirtschaft, die noch relativ jung sind. So wie das Sielhorster Unternehmen GlasMetall Riemer GmbH. Vor 20 Jahren ins Leben gerufen, hat sich das Unternehmen an der Lemförder Straße bundesweit einen guten Ruf erarbeitet, wenn es um Gartencenter, Wintergärten, Fassaden, Überdachungen oder viktorianische Gartenhäuser geht.

GlasMetall hat es sich nach eigenen Angaben zur Aufgabe gemacht, lichtdurchflutete Räume, Wärme und Wohlfühlklima mit innovativer Funktionalität und Individualität zu verbinden, um den Kunden den Alltag zu Hause noch lebenswerter zu machen.

Bei Wintergärten, die auch für Privatkunden gefertigt werden, nutze man die natürlichen Möglichkeiten, um eine ganzjährige Nutzung zu ermöglichen, merkten die beiden Geschäftsführer Rüdiger Wolf und Wilfried Meier an. "Wir kommen aus dem Gewächshausbau und kennen uns mit Klimaführung aus", ergänzte Wolf. GlasMetall fertige Wintergärten mit spitzem Dach und innenliegenden Spezialschattierungen. Geöffnete Türen und die Lüftung am Dach sorgten so dafür, dass es im Sommer drinnen nie wärmer sei als draußen. "Es ermöglicht die ganzjährige Nutzung des Wintergartens." Bei den Gartenhäusern im viktorianischen Stil, die 1999 in den Produktbereich aufgenommen wurden, habe man einen Manufaktur-Gedanken.

Das 1996 gegründete und handwerklich strukturierte Unternehmen macht nach Angaben von Rüdiger Wolf 80 Prozent seines Umsatzes mit Gartencentern - etwa der Gewächshausabteilung bei Baumärkten oder Gartencentern. Zu den Kunden zähle unter anderem ein namhafter Baumarkt, der im In- und im Ausland tätig sei, sagte Wolf. Und wenn der etwas im Ausland mache, dann sei auch GlasMetall dabei. Derzeit spüre auch das Sielhorster Unternehmen den Bauboom - indem es in den Baumärkten rund laufe. Etwa 90 Prozent des Hauptgeschäftes werden im Inland getätigt.

Zum Hauptgeschäft zählt Rüdiger Wolf neben Gartencentern auch den Sonderbau. Dazu gehören lichtdurchflutete Objekte mit viel Glas, die etwa in Bückeburg bei den Arkaden am Schloss oder der Orangerie in Kassel oder auch in der Gastronomie oder in Hotels zu finden sind. Seit mehreren Jahren sind die Sielhorster auch im Photovoltaik-Bereich tätig. Besonders gefragt seien hier mittlerweile Speicher, von denen GlasMetall in den vergangenen Monaten zahlreiche verkauft habe. "Der Wunsch nach autarker Energieversorgung ist tatsächlich weit verbreitet", meinte Rüdiger Wolf. Komponenten im Photovoltaik-Bereich kaufe man bei namhaften Herstellern und biete den Kunden individuelle Anlagen. In diesem Jahr wurde das Verkaufsgebiet durch die Integration der Firma "Regenerative Generationen" GmbH in Engelskirchen erweitert.

Seit zehn Jahren sind die Sielhorster an einer Stahlbaufirma in Bünde beteiligt. So sei das Produkt-Portfolio im klassischen Stahlbau bei Industriehallen erweitert worden, sagte Wolf.

GlasMetall zählt nach Angaben von Wolf und Meier derzeit 35 Mitarbeiter - inklusive einem Auszubildenden. Kommendes Jahr soll ein Ausbildungsplatz für Industriekaufleute bereitgestellt werden.

Zurück
DIEWERBEREI